Osteopathie

 

Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapieform, die der amerikanische Arzt A. T. Still vor über 120 Jahren begründete. Sie behandelt Funktionsstörungen an Gelenken, von Organen und Organsystemen und Spannungen in der  Muskulatur,  von bindegewebigen Häuten und von Schädelknochen.

Zur Untersuchung und Therapie bedient sich der Osteopath seiner Hände. Mit bestimmten manuellen Techniken spürt er die Funktionsstörungen im Körper auf und behandelt diese.

Im Blickpunkt von Untersuchung und Behandlung in der Osteopathie stehen drei Systeme:

  • Das parietale System – der Bewegungsapparat
  • Das viscerale System – die inneren Organe und deren Aufhängungssysteme
  • Das Cranio-Sakrale System – die inneren Bewegungen vom Schädel entlang der Wirbelsäule    bis  hinunter zum Kreuzbein

Diese drei zentralen Systeme stehen in einer gegenseitigen Wechselbeziehung zueinander. Störungen in einem der Systeme haben immer auch Auswirkung auf die anderen beiden Systeme. Daraus resultiert einer der Grundsätze dieser Therapieform:

Osteopathie rückt den menschlichen Körper in seiner Gesamtfunktion in den Blick.

Da unterschiedliche Ursachen von Störungen zu ganz ähnlichen Beschwerdebildern und Schmerzen führen können, steht bei jeder osteopathischen Behandlung die Individualität des einzelnen Patienten mit seiner persönlichen Krankheitsgeschichte im Vordergrund.

Körperwerkstatt

Villacher Ring 57
Einfahrt: Radetzkystraße 2
9020 Klagenfurt am Wörthersee